Walchensee.
Fenster schließen.

Impressum
Wer ist digiposter?


Der tiefste deutsche Alpensee liegt in Bayern. Der Walchensee. [2]


Der Walchensee. Interessantes zum tiefsten Alpensee Deutschlands.


Der Walchensee ist ein in den bayerischen Alpen gelegener Natursee und fast 200m tief.

Bereits 1900 wurde die Idee geboren durch ein Wasserkraftwerk Strom zu gewinnen. Dabei wird Wasser aus dem Walchensee in den 200m tiefer liegenden Kochelsee geleitet. Ausgeführt wurde die Arbeiten Anfang des 20 Jahrhunderts von Oskar von Miller, der auch das Deutsche Museum in München gegründet und gebaut hat. Am 24. Januar 1924 wurde dann erst Mals Strom erzeugt. Das Kraftwerk kann heute noch direkt besichtigt werden.

Sehr bekannt bei Motorrad Fahrern ist die Kesselberg-Strecke die vom Walchensee zum Kochelsee führt und zum Teil sehr steil mit sehr engen Kurven zum Motorrad Fahren einlädt. Auf Grund vieler Unfälle mit vielen Verunglückten und Toten ist die Strecke aber meist für Motorräder gesperrt.

Der Walchensee ist aber auch immer wieder trauriger Ort von Tauchunfällen. Immer wieder versuchen Tec-Taucher hier bis zu Tiefen von 100m und mehr vorzudringen.
Aber auch bei normalen Sporttauchgängen bis 40m Tiefe kommt es leider immer wieder zu zum Teil tödlichen Unfällen.


Still ruht der See. Impressionen vom Walchensee, September 2009. [2]